coach & dj
 
Tennis & Good vibes - scheibchenstyle

COACHING   I    CONCEPT  I   ME

LEISTUNGSANGEBOT scheibchenstyle

Exklusiv* für interessierte Mitglieder des Hockey- und Tennis Club HTC SW Neuss 1928 e.V.  oder für diejenigen, die einen Vereinsbeitritt anstreben (*Ausnahmen sind möglich) :

  1. Privates Tennistraining und Personal Coaching im Einzelunterricht oder in einer Gruppe bis max. 4 Teilnehmer*innen (für Kids ab 6 Jahren, Erwachsene und ambitionierte Meden-Spieler*innen)
  2. manchmal sind 1-3 Stunden Einzel-Training zusätzlich zum Gruppentraining sinnvoll, wenn z.B. technische Stärken schneller und effizienter vermittelt werden sollen. Geschenk-Gutscheine stelle ich gerne aus.
  3. Schnupper-Stunde(n) bzw. Probe-Termin(e) zur Klärung von Leistungsstand und Trainingszielen bzw. der Frage, ob Tennis der geeignete Sport ist und ob eine Mitgliedschaft im HTC SW Neuss in Frage kommt.
  4. Videoanalyse zur Verbesserung Deines Spiels.
  5. Tennis Tutorial / Lehrvideos auf YouTube 
  6. Coaching von Mannschaften, z.B. männliche Jugend U15 2. Mannschaft, Damen 30/40
  7. Ballmaschine Vermietung (mind. 30 min/60/90/120 min., "Slinger Bag Package" inkl. Dunlop "AO Trainingsbälle".
  8. ebay Kleinanzeigen (u.a. Verkauf von Tennisschlägern der Marke HEAD, z.B.:  Instinct Lite/MP)
  9. Webseiten Gestaltung (Homepage Baukasten STRATO), Editierung, Hosting, Pflege/Aktualisierung
  10. Gartenarbeiten wie z.B. Hecke schneiden, (Vor)Gärten (verstärkt im März/Oktober)

    HINWEIS: Flexibilität gehört zu meinem Leistungsangebot! Daher gibt es bei mir keine Vertragsbindungen oder Abonnements.

    "Respekt, Fairplay und Vertrauen schenke ich und fordere das auch ein!"

Vermietung Ballmaschine - "Slinger geht immer!"

Die Ballmaschine und Du: die Wahl hast Du bereits gewonnen! Aufschlag oder Rückschlag? Nur Vorhand? Nur Rückhand? Oder im Wechsel? Hohe Flugbahn oder flach angespielt? Schnell oder eher langsam? Wofür entscheidest Du Dich? Die Antwort: für Oli´s Slinger!

  1. Option: Ballmaschine anmieten inkl. coaching
  2. Option: Ballmaschine anmieten ohne coaching
  3. Kombi: Ballmaschine anmieten für z.B. 30 min. inkl. coaching und anschl. für 30min. ohne coaching

Produktvideo: Der "Slinger Bag Slingshot T-One Launcher" ist die ultimative Tennisausrüstung für jeden Tennisspieler und kombiniert die Tennistasche mit einer Ballmaschine. Besser geht es kaum! Unter Beachtung des Aspekts der Transportierfähigkeit hergestellt, ist "Slinger Bag" extrem vielseitig und kann überall outdoor oder indoor platziert werden, um jede Schlagart mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, sowie Frequenzen und in unterschiedlichen Höhen zu üben.


Habt Spaß am Spiel. Denkt am Besten gar nicht zu viel über die Technik nach. Und versucht bloß nicht einen TOP 10 Spieler 1:1 zu kopieren. Das wird nicht funktionieren. Es sei denn, man/Frau wäre ein Körperdouble und hätte die selben anatomischen Voraussetzungen. Trainiert emsig (am Besten an einer Ball-Wand oder mit einer Ballmaschine oder mit einem guten Coach). Spielt viel und immer respektvoll miteinander und achtet auf den Fairplay Gedanken. Das möchte ich vermitteln: happy hitting – scheibchenstyle


Tennis Coaching - concept

Mein eigenes Trainingskonzept PBC (Power-Brain-Control) möchte ich gerne schrittweise und individuell weiterentwickeln und freue mich, wenn viele interessierte Tennisspieler*innen mit „Freude am Ball“ bleiben. Gerne gebe ich jederzeit Feedback zum aktuellen Entwicklungsstand nachfolgender Kriterien und stelle bei Bedarf hier eine Checkliste zur Selbstkontrolle bzw. zur Definition eigener Trainingsziele zur Verfügung:

Checkliste
Good vibes - scheibchenstyle
checkliste.pdf (141.14KB)
Checkliste
Good vibes - scheibchenstyle
checkliste.pdf (141.14KB)


"PBC" - POWER (30%) - BRAIN (25%) - CONTROL (45%)

  1. C 30% Technik (Vorhand, Rückhand, Volley, Aufschlag etc., Variabilität)
  2. P 20% Fitness (Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Schnellkraft, Sprintvermögen)
  3. B 10% Resilienz (mentale Stärke bei Drucksituationen, Widerstandskraft bei Rückschlägen und Niederlagen*)
  4. P 10% Power (Schlag-Geschwindigkeit, Tempowechsel)
  5. C 5% Agilität (Wendigkeit, Gelenkigkeit, Flexibilität)
  6. C 5% Koordination (koordinierte Bewegungsabläufe, Timing)
  7. C 5% Reflexe, Reaktionsvermögen
  8. B 5% Fokussierung (Konzentrationsfähigkeit, Spielintelligenz, Matchplan)
  9. B 5% Disziplin, Motivation, Geduld, Respekt, Fairplay
  10. B 5% Gewinner Mentalität ("dream, believe and achieve")

Und meistens führt die „Ruhe am Ball“ zu deutlich mehr „Spaß am Spiel“. Denn: Tennis kann man fühlen. Manchmal fühlt man sich aber auch frustriert und niedergeschlagen, weil Schläge nicht funktionieren. Tennis ist DER mentale Sport. Die Fehlerlastigkeit erfordert ein Höchstmaß an Frustrationstoleranz. Habt Geduld, verzweifelt nicht, seid keine Perfektionisten, fragt mal Roger und Rafa: fehlerloses Tennis existiert nicht.

Oder schaut Euch mal die Unterarm-Tätowierung von Stan "The man" Wawrinka mal genauer an! Seine Lebensphilosophie als Tennissportler hat er sich in den Unterarm tätowieren lassen. Eine Botschaft, die eine Lebensweisheit besitzt. Es sind die Worte des irischen Literatur-Nobelpreisträgers Samuel Beckett und bedeuten auf Deutsch:  *"Immer versucht. Immer gescheitert. Egal. Versuch es wieder. Scheitere wieder. Scheiter besser." 

Qualifikationen

Wer mag, kann mein TVN-Wettspiel-Portrait mit den Ergebnissen meiner zurückliegenden Matches durch anklicken des TVN Logos einsehen. Dort werden auch Einsätze archiviert, die schön länger zurückliegen, z.B. mit den Herren 40 in der 2. Verbandsliga oder Herren 50 sogar in der Niederrhein-Liga oder z.B. die Teilnahme an Kreis Meisterschaften.


Trainer Zertifizierung - Professional Tennis Registry

Lizenz zum Coaching
PTR 04.-06.06.21
PTA_duesseldorf.pdf (467.82KB)
Lizenz zum Coaching
PTR 04.-06.06.21
PTA_duesseldorf.pdf (467.82KB)


Titel, Platzierungen und Aufstiege
2020 Aufstieg Herren 40 in die Bezirksliga (Pos. 1/2)
2020 Aufstieg Herren 50 in die Bezirksliga (Pos. 1)

2019 Kreismeister Herren-Doppel an der Seite von Ingo P. (TC RW Grevenbroich bzw. HTC SW Neuss)
2019 Vize-Kreismeister Herren 50 gegen Thomas B. (TC Neukirchen-Hülchrath, 4:6, 6:7)
2019 Einsätze in der Herren 50 Niederrheinliga (TC Barmen - 6:4, 6:0 ATP ranked Eddie Topham, TC Moers 08 - 6:2, 1:6, 10:12)
2018 - ganz weit zurück in die 90er ...
1999 Rückkehr zum HTC nach 5 jähriger Tennis Pause wg. berufsbegleitendem Abend-Studium an der DAMK
1992 vorerst letztes Meden-Spiel für den HTC (1. Herren-Mannschaft)
1987 Eintritt in den HTC und Beginn der tollsten Zeit auf und nebem dem Platz!
1986 letzte Saison für den TC BW Wevelinghoven
1985 ein historischer Tag im Juli! Mein erfolgreichstes Tennisjahr (Auswahl s.u.)
1980-1984 Ferien-Serien-Turniersiger im Rheinkreis Neuss
1979 Bambino Clubmeister TC BW Bedburdyck-Gierath

  1. morgens Kreismeister Herren Doppel B an der Seite von Guido H. für den TC BW Wevelinghoven
  2. mittags Clubmeister Herren offene Altersklasse (TC BW Bedburdyck-Gierath)
  3. abends Clubmeister Herren-Doppel (TC BW Wevelinghoven)
  4. Boris gewinnt Wimbledon!
  5. Ferienturniersieger im TC BW Neuss, TC Kapellen, TC Stadtwald ...
  6.  3. Sieger beim Einladungsturnier des TC Kapellen (Sieger damals Hans-Dirk Sch.)
  7.  Gemeinde-Meister Jüchen Herren offene Altersklasse
  8. Rest habe ich vergessen!
  9. Was zählt sind nicht die Titel, sondern die Freunde, die vorher Gegner waren!
  10. Den Rest habe ich jetzt aber wirklich vergessen!

Ups, da fällt mir gerade dann doch ein: in den 80ern saß ich bei Bundesligaspielen des TC BW Neuss mehrfach auf dem Schiedsrichterstuhl und wurde während des Europapokales 1988, der auf der Anlage des TC BW Neuss  ausgerichtet wurde, sogar von meiner Schule (Pascal Gymnasium, Grevenbroich, ABI 89) 3 Tage freigestellt. Das waren Zeiten! Manchmal kamen geschätzt fast 3.500-4.000 Zuschauer zu Heimspielen unseres Nachbarvereins, der immer noch Deutscher Rekordmeister (10 mal) ist und damals zukünftige Grand Slam-Sieger verpflichten konnte wie z.B. Stan Wawrinka, Gustavo Kürten und den aller größten Sandplatzspieler der Tennisgeschichte (siehe Treppenhaus im Club): 

Rafael Nadal 


2003 schlägt Rafa im Alter von 17 Jahren für BW Neuss auf. 2 Jahre später gewinnt er die French Open zum ersten mal. Leider hat es mich zu der Zeit nicht mehr sonderlich interessiert. Ich war damals unaufmerksam, kamen doch HTCler von drüben rüber und schwärmten von einem jungen Spanier: "Leev, dat hesse noch nidde jesinn! Op Platz 4, da schpielt son Schlacks aus Mallorca, da hamse se sich abba widda enen jeholt, den hier keine Sau kennt, un dä Jeck schleudert singe dünne Ärmchen um die ejene Kopp. Und zwar suu, dat dä arme Düvel kin Blötsch am Kopp krät. Nää, us demm wörd bestimmt nix ...
Jakob, Jakooooob? Da bisse jo, machse mich noch en Pilsken? Ewwer mit rischtisch Schaum... nit so wie dat von letzte Ovend, dat war nämlich säär schaal jewesen* (Zitat Ende!)


Tennis Trainer spielen nicht nur Bälle zu!
Manchmal ist der Animateur, Clown oder Seelentröster in uns mehr gefragt

Die Zusammenarbeit mit einem sehr erfahrenen Trainerkollegen und einem tollen Team bei aufwändiger Konzeption an der "International School of the Rhine, Neuss" - im Kindergarten, Altersklassen 3-6 Jahre sowie sports activities beyond the curriculum mit Kindern im Alter von 6-10 Jahren) im Zeitraum Sept. 2019 bis zum Corona Lockdown März 2020, hat mich bestärkt, mein eigenes Tennis Coaching auf ein neues Level zu heben und mich online weiterzubilden.

Ich habe sehr viel Zeit zur Recherche genutzt, dutzende Lehrvideos studiert, bin internationalen und nationalen Online Trainern gefolgt, später dann doch entfolgt, um mich näher mit dem vielleicht größten (Tennis-) Sportler überhaupt, Roger Federer, zu beschäftigen. Zeit dafür hatte ich ja genug: in slow-Motion betrachtet, wird seine Art Tennis zu spielen zur Kunstform. Die meisten sagen, er spiele so elegant und leichtfüßig, weil er einfach ein Naturtalent ist. Ich sehe das anders, weil viele verkennen, dass er genauso hart trainieren muss, wie der "König von Roland Garros", Rafael Nadal. So hart nämlich, dass es am Ende genau deshalb so leicht und einfach aussieht. Ich habe Tennis im Lockdown studiert und das Gefühl, dieses wunderbare Spiel nun besser verstanden zu haben. Und ich lerne täglich dazu. Und ihr könnt das auch!

Einen Online Tennistrainer habe ich dann doch noch gefunden, dessen Trainingsphilosophie, Methodik und Ansprache mich in jeder Hinsicht überzeugt. Als Autodidakt bringe ich mir ja sonst viele tennisrelevante Inhalte selber bei, beobachte, analysiere und lerne gerne viel von anderen. 

Sein Name ist Nikola Aracic. Geboren ist er in Split (Kroatien). Sein Vater war Headcoach im Tennisclub TK Split aus dem 2 top 10 ATP Spieler hervorgingen: Goran Ivanisevic und Mario Ancic. Witzigerweise habe ich im Sommerurlaub 2020 diesen am Meer gelegenen Club besucht und ein Foto geschossen, um diesen Anblick nie mehr zu vergessen: Vom Tennisplatz direkt ins kristallklare Wasser der Adria (check gallery).

Mit 9 ist Nick übrigens nach Deutschland gekommen und seine Tennisreise begann. Irgendwann spielte er im Tennisclub DTK Dortmund 2. Bundesliga und wechselte von dort in die USA, um College Tennis zu spielen. Er entschied sich nach dem College dafür Trainer zu werden und gegen eine Profikarriere. Wir stehen im persönlichen Kontakt, auch weil uns so einiges verbindet. Nick´s Webseite ist toll und sein YouTube Channel beinhaltet für mich den besten Online Tennis Tutorial. Mit einem Klick auf sein Bild erfahrt ihr mehr. Und wie er z.B. einer absoluten Anfängerin Tennis schrittweise beibringt, zeigt er auf seinem YouTube Channel "Intuitive Tennis" Tennis lesson with Anna" :


About me


07. Juli 1979 Wimbledon,  kurz vor meinem 10. Geburtstag, Björn Borg gewinnt das Finale und ich verliere mein Herz endgültig an den Tennissport. Das Bild links zeigt mich im selben Jahr mit Maren-Beke (spielte Jahre später für den TC BW Neuss) kurz vor dem Finale der Bambini Meisterschaften. Ich habe damals Damen noch nicht den Vortritt gelassen.


Meine ersten Bälle spiele ich im TC BW Bedburdyck-Gierath und verbringe dort viel Zeit an der Ballwand. Genau wie damals Björn Borg, mein Held und Idol bis heute, an einer Garagenwand in Schweden. Das Bild rechts zeigt Björn Borg und John McEnroe, die sich 1980 im Wimbledon Finale gegenüberstanden, und damals den wahrscheinlich großartigsten Tie-Break der Tennisgeschichte spielten (ok, Rafa vs. Federer´s Wimbledon Finale 2008 war auch magisch. Vielleicht war dieses Finale aus dem Jahre 2008 sogar das Beste der Tennisgeschichte! Eine großartige Sport Doku der BBC wurde kurz vor dem Finale 2018 leider nur im Englischen Free-TV ausgestrahlt: "Strokes of genius" (frei übersetzt: Geniestreiche, Buch: Jon Wertheim) 


 


Mit der Aussicht auf bessere Trainingsmöglichkeiten  wechsle ich 1983 zum TC  BW Wevelinghoven und erlebe im Juli 1985 einen historischen Tag mit drei Titelgewinnen. Ach ja, und Boris Becker gewinnt mit 17 Jahren als jüngster Spieler der Tennisgeschichte das traditionsreichste Tennisturnier der Welt: Wimbledon.  Überwältigt von dieser Sportsensation rausche ich zum nächstgelegenen Tennisverein, um einfach nur zu spielen, selbst wenn 10 Leute gleichzeitig im Freudentaumel einen Platz belegen, manche die "Becker-Faust" ballen und andere wie Boris über den roten Aschenplatz hechten. Nach Bällen hechten war in Wimbledon auf Gras deutlich sinnvoller.


Ich hatte damals wirklich nur noch Tennis im Kopf. Das ändert sich 1987 mit dem Wechsel zum Hockey- und Tennisclub HTC SW Neuss 1928 e.V. Ein Tradition-Club mit damals mehr als 1000 Mitgliedern (Hockey und Tennis zusammengerechnet). Mit meinen damaligen Mannschaft-Kollegen haben wir es sportlich nur bis in die 2. Verbandsliga geschafft, obwohl rückblickend bestimmt mehr drin gewesen wäre. Aber bei allem sportlichen Ehrgeiz, stand und steht bei uns immer noch der Spaß im Vordergrund! Dafür verbindet mich mit ihnen heute mehr, als ich es mir damals hätte vorstellen können. Wir sind echte Freunde geworden und über all die Jahre (Jahrzehnte) geblieben. Und pflegen darüber hinaus diese Freundschaften auch als Schützenbrüder . Übrigens auch ein positiver Aspekt von Tennisspielen im Verein. Soziale Kontakte, Networking und Freundschaften für das ganze Leben! Spaß hat man dort nicht nur auf dem Platz, sondern auch daneben. Im Grunde genommen hat sich seitdem nicht viel verändert. Ich liebe den Sport immer noch. Und der HTC ist mein zweites Zuhause. Logo anklicken und mehr über den Hockey- und Tennisclub HTC SW Neuss 1928 e.V. erfahren. 


 

Nach diversen beruflichen Stationen im Vertrieb/Marketing, mit Schwerpunkten im Bereich Powersport (motorisierte Freizeitprodukte) und Automotive, habe ich, ausgebremst durch die Corona-Pandemie und den Lock Down im Frühjahr 2020 und Winter 2020/21 beschlossen, Tennis mit anderen Augen zu betrachten und mein Wissen als jahrzehntelanger Meden-Spieler mit Turnier-Erfahrung über privates Coaching weiterzugeben. Tennis als kontaktlose Individualsportart, vor allem im Freien, geht gestärkt aus der Pandemie hervor. Genau wie ich. Ich mach mir Sorgen um den allgemeinen Bewegungsmangel und möglichen Langzeit-Therapiebedarf, verursacht durch die Pandemie mit all seinen Folgen. Stay safe - play Tennis! & enjoy Good vibes!

Mein Lieblings Aussie Braden C. und ich 1993  in Melbourne (Start Australian Open anschl. 3 Monate adventure trip) und kurz vor unserer gemeinsamen Party an Kirmes Freitag 2019, als "Corona" nur eine  Biersorte war. Und er noch keinen zu hohen Puls hatte...